Ein Android mit Persönlichkeit

Sharp
Feel UX

Ein neues Android-Erlebnis für das Sharps Smartphone Produktlinie „Aquos“

Um Sharp gezielt von der Konkurrenz abzugrenzen und den Bekanntheitsgrad im asiatischen Markt zu steigern, verlieh Sharp zusammen mit frog dem Aquos Anwendererlebnis ein neues Gesicht.

Wer in der Smartphone-Industrie auffallen will, muss sich etwas Besonderes einfallen lassen. Aus diesem Grund kreierte Sharp zusammen mit frogs Designern und Technologieexperten „Feel UX“ – ein innovatives Betriebssystem für die Sharp Produktlinie Aquos.

Im Gegensatz zu anderen Handy-Produzenten, die üblicherweise die Android-Plattform um zusätzliche Ebenen erweitern, kreierte das frog Team mit Feel UX ein Betriebssystem, das von Sharp-Neulingen leicht zu bedienen ist, gleichzeitig aber dank seiner großen Flexibilität auch fortgeschrittene Nutzer begeistert. Eine animierte Bildschirmsperre macht Kunden neugierig und ermöglicht dem Nutzer gleichzeitig den schnellen Zugriff auf seine wichtigsten Funktionen. Intuitive Tastenkombinationen und interaktive Funktionen erleichtern die Bedienbarkeit, ohne die Funktionalität zu beeinträchtigen. Zudem wurde das Betriebssystem von vorneherein so konzipiert, dass es auch mit zukünftigen Weiterentwicklungen von Android kompatibel ist.

Über 1.300 Studien halfen Sharp und frog dabei, das Design zu verfeinern und innerhalb von 9 Monaten zu einem marktreifen Konzept zu entwickeln. Die Menüführung ist übersichtlich und leicht zu bedienen. Feel UX bietet den Kunden ein unverwechselbares Erlebnis und erhöht gleichzeitig die Lebensdauer des Produkts. Dadurch hebt sich Sharp deutlich vom Wettbewerb ab.

2011 wurde Feel UX auf sieben verschiedenen Geräten eingeführt. Es wurde weltweit in der Presse erwähnt und erhielt von den Kunden sehr gute Feedbacks.

 

„ Mit Feel UX haben wir ein einzigartiges Erlebnis geschaffen, das gleichzeitig die Lebenszeit des Produkts gravierend verlängert.“Itsuki KouchiGlobal Product Development Center, Sharp

  • 7

    Geräte besitzen bereits das neue Betriebssystem

  • 3

    Displayauflösungen

  • 9

    Monate bis zur Markteinführung

 

Array