Intranet mal anders

GE
Colab

Eine Plattform als neuer Treffpunkt der 300.000 GE Mitarbeiter weltweit

GE beauftragte frog mit der Entwicklung einer Plattform für die unternehmensinterne Zusammenarbeit, um durch Informationsaustausch die Produktivität zu steigern.

 

Innovation beginnt mit Kooperation. Als eines der größten Unternehmen sieht GE in der weltweiten Zusammenarbeit seiner Mitarbeiter das größte Innovationspotenzial. Doch wie können bereichs- und standortübergreifende Informationen am effektivsten ausgetauscht werden? GE sicherte sich die Unterstützung von frog, um nicht nur ein neues Werkzeug, sondern darüber hinaus einen völlig neuen Ansatz für die unternehmensinterne Kommunikation zu entwickeln. Nach einem Jahr weltweiter Forschung, Entwicklung und umfassenden Tests stellten GE und frog „Colab“ vor.

Das kontextbasierte Produktivitätstool ist in die vorhandenen Anwendungen und Netzwerke von GE integriert, sodass die Mitarbeiter ihre normalen Arbeitsprozesse nicht unterbrechen müssen, um es zu nutzen.

Das Herzstück von Colab ist „Canvas“. Es unterstützt die Mitarbeiter dabei, sich auf Projektbasis zu organisieren, sodass selbst sehr diverse Positionen im Unternehmen ihre Produktivität nicht beeinträchtigen. Aktualisierungen aus dem gesamten Netzwerk werden in „Stream“ zusammengefasst, das Fotos, Videos, Kommentare und andere Informationen anschaulich als Wasserfalldiagramm visualisiert. Über Profile, Likes und Kommentare werden relevante Inhalte schnell im gesamten Unternehmen verbreitet. Zusätzlich können die Mitarbeiter die Plattform über einen internen App Store ohne eigenen Entwicklungsaufwand ihren Anforderungen entsprechend erweitern.

Kurz nach der offiziellen Einführung Ende 2012 hatten sich bereits knapp 115.000 Mitarbeiter auf Colab angemeldet – mehr als ein Drittel der gesamten Belegschaft. Im weiteren Verlauf stieg die Anzahl der registrierten Anwender zügig an. Inzwischen hat Colab über 180.000 Beiträge und mehr als 400.000 Verbindungen ermöglicht.

 

 

  • 124t

    registrierte Anwender in weniger als einem Jahr

  • 7t

    von Anwender gegründete Gruppen

  • 20%

    der Anwender haben Verbindungen mit Mitarbeitern aufgebaut

 

Array