Die neue art zu arbeiten

Unify
Circuit

Eine Neuinterpretation des digitalen Arbeitsplatzes

Unify kontaktierte frog, um die Benutzeroberfläche Ihrer Unternehmenssoftware zu überholen. Allerdings erkannten beide Seiten schnell, dass die Herausforderung ganz woanders lag, und stießen dabei auf eine vielversprechende Geschäftsidee.

Der Teamarbeit sind heutzutage keinerlei geografische Grenzen mehr gesetzt. In einer von Tag zu Tag komplexer werdenden Welt suchen Menschen nach Einfachheit. Als Marktführer im Bereich unternehmensinterner Kommunikation stellte sich Unify der Herausforderung, eine intuitiv zu bedienende Kommunikationstechnologie für internationale Arbeitsplätze zu erschaffen. Unify und frog setzten sich das ambitionierte Ziel, die Art und Weise, wie in Unternehmen kommuniziert wird, komplett auf den Kopf zu stellen.

Im ersten Schritt nahmen sie dazu eine ausführliche Bewertung des existierenden Produkt-Portfolios von Unify vor. Die qualitative und quantitative Analyse in Europa und den USA zeigte dabei eine beträchtliche Marktlücke auf: Obwohl Kommunikationstools heute sowohl im Beruf als auch im Privatleben eine größere Rolle spielen als je zuvor, sind sie selten anwenderfreundlich gestaltet. Infolgedessen verbringen die Anwender einen Großteil ihrer Zeit mit Aufgaben, die keinerlei Wert generieren: angefangen bei der Suche nach Dokumenten über das Organisieren von Meetings bis hin zum Durcharbeiten der alltäglichen E-Mail-Flut.

Um das Potenzial dieser Marktlücke auszuschöpfen und neue Kunden zu akquirieren, musste Unify seine bisherige Strategie überdenken und seinen Schwerpunkt von herkömmlichen Telefonanlagen hin zu Softwareservices verlagern. Der Schlüssel zur Lösung lag in der Realisierung einer einheitlichen und einfach zu bedienenden Plattform, die nicht nur die vorhandenen Arbeitsprozesse optimiert, sondern auch gleichzeitig mit verschiedensten Geräten kompatibel ist.

Im nächsten Schritt überprüften Unify und frog mittels einer strategischen Marktanalyse die Realisierbarkeit und Rentabilität des zukünftigen Produkts. Die Bedürfnisse der Anwender hatten dabei oberste Priorität. Dementsprechend beeinflusste das Feedback von Anwendern, Käufern und IT-Fachleuten signifikant das Enddesign.

Mit „Circuit“ haben Unify und frog ein Produkt entwickelt, das die digitale Kommunikation unabhängig vom Kommunikationskanal um ein Vielfaches erleichtert. Gleichzeitig unterstützt Circuit die Anforderungen einer zunehmend mobilen Arbeitsweise. Beispielsweise können Circuit-Nutzer ihre Audio- und Videokonferenzen nahtlos vom Laptop auf das Smartphone verlegen. Umgekehrt lassen sich SMS-Nachrichten auch vom Tablet- oder Desktop-PC abrufen. Die Daten werden dabei jeweils automatisch an die Bildschirmgröße und die Kommunikationsart angepasst, um die Speicherkapazität kleinerer Geräte nicht zu überlasten.

Circuit ist somit das Paradebeispiel eines Produkts, das den Nutzer konsequent in den Vordergrund des Geschehens stellt. Die Vereinigung von sprach- und videobasierter Kommunikation, Sozialen Medien und Suchfunktionen in einer einheitlichen, intelligenten und intuitiv zu bedienenden Arbeitsumgebung grenzen das Produkt klar von seinen Wettbewerbern ab. Circuit überwindet geografische und technische Barrieren und fördert dadurch eine produktivere und anwenderfreundlichere Kommunikation.

 

„Wir wollten das optimale Erlebnis für den „Anywhere Worker“ entwerfen: produktiv, simpel, elegant und natürlich. Uns war klar, dass wir dafür einen Industrie-Vorreiter brauchten, der nicht nur die Technologie beherrscht, sondern vor allem Branchenführer zum Thema „Erlebnis“ für die wachsende mobile Arbeitsbelegschaft ist. Wir sind stolz auf unsere Beziehung [mit frog] und ich freue mich darüber, dass unsere Partnerschaft auch in der Zukunft weiterhin wachsen wird.“ DEAN DOUGLAS Unify CEO

 

Array