DATEN FÜR EINE BESSERE WELT

United Nations – OCHA
Humanitarian Data Exchange

Entwurf einer Datenanalyseplattform

Humanitarian Data Exchange (HDX) ist eine offene Plattform, auf der Daten zur Verfügung gestellt werden, die dabei helfen können, menschliches Leid zu mindern.

Die Plattform wird vom Amt für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten der Vereinten Nationen (United Nations Office for the Coordination of Humanitarian Affairs, UN OCHA) betrieben. OCHA ist verantwortlich für die Mobilisierung und Koordination humanitärer Hilfe bei Katastrophen und in Notsituationen. Das Amt tritt ein für die Rechte von Menschen in Not, fördert Vorsorge- und Präventionsmaßnahmen und erleichtert nachhaltige Lösungen. Das Sammeln und die Organisation von Daten spielen dabei eine immer wichtigere Rolle.

OCHA und frog entwickelten gemeinsam eine Plattform, auf der wichtige Daten leicht zu finden, teilbar und analysierbar sein sollten, um humanitäre Maßnahmen so wirksam wie möglich zu unterstützen. Drei Schlüsselelemente bilden den Kern der neuen Plattform: Ein offener Datenpool, ein einheitlicher Datenstandard sowie ein Analysebereich.

In der Forschungsphase verschaffte sich frog zunächst ein Bild darüber, wie humanitäre Organisationen Daten nutzen, um im Notfalleinsatz Entscheidungen zu treffen. Dazu führte frog eine umfassende globale Studie durch, interviewte Betroffene und untersuchte vor Ort in Kolumbien und Kenia, wie die dortigen Helfer ihre Arbeit organisieren. Eine der wichtigsten Erkenntnisse der Forscher war, dass die neue Plattform für die Helfer sehr leicht erreichbar sein und ihnen ein möglichst ganzheitliches Angebot bieten müsste, um wirklich Nutzen zu stiften. Im Ernstfall haben humanitäre Helfer nicht viel Zeit.

Mit diesen Erkenntnissen ausgestattet identifizierte frog eine Reihe von notwendigen Eigenschaften für die neue Plattform: Dazu gehörte eine effektive Taxonomie der Daten, schnelle Resultate und eine ausgefeilte Bildsprache zur verständlichen Darstellung der Informationen. Dank frogs Fokussierung auf dem Anwendernutzen entstand ein Angebot, das von den Zielgruppen gut angenommen und verstanden wird – darunter Mitarbeiter der Vereinten Nationen, von NGOs und andere interessierte Gruppen wie beispielsweise Wissenschaftler oder Journalisten.

frog entwickelte eine Vison für HDX, die in Sachen Datenzugang und Datenanalyse in Zukunft neue Maßstäbe setzen wird. Zusätzlich unterstützte frog bei der Veröffentlichung der Beta-Version, die schon jetzt das Finden und den Austausch von Daten unterstützt. frog und OCHA sind fest entschlossen, die Möglichkeiten, mit Daten humanitäre Hilfe zu leisten, weiter auszubauen.

„frog war für uns der perfekte Partner. Wir hatten uns entschieden, ein Anwendungserlebnis zu kreieren, das den Menschen in den Mittelpunkt stellen würde, und das Ergebnis ist wunderschön geworden. Umso mehr freuen wir uns jetzt darauf, die Zusammenarbeit fortzusetzen und HDX zu perfektionieren.Sarah TelfordUN OCHA

 

Array