Gut Getroffen

Storz
Modulith

Dank frogs flexiblen Designs für das ESWL-Gerät von Storz lassen sich Nierensteine berüh-rungslos sicher und bequem entfernen.

Auf der Suche nach einer handlicheren und leichteren Ausführung ihres Gerätes zur Ent-fernung von Nierensteinen wandte sich die Schweizer Firma Storz an frog. Das neue Gerät sollte die Prozedur für Patienten weniger unangenehm gestalten und gleichzeitig für das me-dizinische Fachpersonal leichter zu bedienen sein.  

Die extrakorporale Stoßwellenlithotripsie (ESWL) fand 1980 erstmals Einzug in die medizinische Behandlung von Nieren- und Gallensteinen. Allerdings waren die ersten Geräte voluminös, unhandlich und schwer justierbar. Storz kannte frog bereits aus früherer Zusammenarbeit und wollte nun gemeinsam ein Modell entwickeln, das den Anwendern den Umgang mit dem Gerät gravierend erleichtert. Das Hauptaugenmerk sollte dabei auf Flexibilität, Gerätgröße und Bedienbarkeit liegen.

Dank ihrer umfangreichen Erfahrung im Gesundheitsbereich konnten sich die Mitarbeiter von frog schnell in das Team aus Designern und Technikern von Storz integrieren. Innerhalb weniger Wochen stellte das Team – trotz hohen Zeitdrucks – einen ersten schlanken Lithotripter vor, der sowohl die Standards des stark regulierten Gesundheitsbereichs als auch die Erwartungen von Patienten und Ärzten übertraf.

Der neue, bewegliche „Modulith“ zeichnet sich besonders durch seine moderne Ästhetik und sein formvollendetes Design aus. Die nach oben ausgerichteten Blicklinien und die eigens für dieses Produkt entworfenen Räder unterstreichen die Leichtigkeit und Flexibilität des Geräts. Modulith vereint hochmoderne Technologie mit einer ergonomischen Ausführung. Für höchste Präzision bei der Zerstörung von Nierensteinen sorgen unter anderem ein beweglicher Therapiekopf und ein Touchscreen.

Die einzelnen Bestandteile des Moduliths können unabhängig voneinander eingesetzt werden. Aus diesem Grund amortisiert sich die Anschaffung bereits nach wenigen Behandlungen.

Der Modulith von Storz wurde 2011 mit dem Red Dot Award für Produktdesign ausgezeichnet und erhielt beim German Design Award 2013 eine besondere Erwähnung.

 

 

Array