EIN RUCKSACK RETTET LEBEN

UNICEF, MDG Health Alliance
Backpack PLUS

Eine Rucksacklösung für Community Health Workers (CHWs)

UNICEF, MDG Health Alliance und frog arbeiteten gemeinsam mit mehr als 60 Organisationen daran, ein leicht bedienbares Toolkit zu entwerfen, um freiwillige Gesundheitshelfer (Community Health Worker, CHW) zu unterstützen. Backpack PLUS verbessert die Effektivität und das Engagement der Helfer und hilft dabei, Leben zu retten.

Schätzungen zufolge sterben sieben Millionen Kinder aufgrund des mangelnden Zugangs zu Gesundheitseinrichtungen. Freiwillige, oft unbezahlte Community Health Workers (CHW) sind oft die letzte Hoffnung, wenn junge Patienten an Malaria, Lungenentzündung oder chronischem Durchfall erkranken.

Deshalb schlossen sich UNICEF, MDG Health Alliance und frog mit mehr als 60 Organisationen für ein viermonatiges Projekt zusammen, um eine ganzheitliche Lösung zur Unterstützung und Aktivierung von CHW zu erarbeiten.

Zum besseren Verständnis der Bedürfnisse der CHWs startete frog ein umfangreiches Forschungsvorhaben in Uganda und Senegal. Das Team identifizierte eine große Bandbreite an Schwierigkeiten: Die Liste reichte von schlechten Ausbildungsmöglichkeiten über fehlenden Zugang zu Medikamenten bis hin zu fragmentierten Datenmanagementsystemen. Zusätzlich wird die Arbeit von CHWs oftmals von den Gesundheitssystemen um sie herum stark angezweifelt und kritisiert.

Bei jedem Entwicklungsprojekt stellt frog den Menschen, der das Produkt schlussendlich nutzt, in den Vordergrund des Designs. Deshalb wurden auch bei diesem Projekt die CHWs direkt in den gesamten Produktdesignprozess involviert. Zusammen mit CHWs prüfte das Team alle neuen Methoden und Lösungen auf deren Praxistauglichkeit. Auf diese Weise wurden Lösungsansätze gefunden, die auch realistisch umsetzbar sind.

Basierend auf den Forschungserkenntnissen identifizierte frog verschiedene Helfertypen und entwarf ein dreiteiliges Toolkit, das aus einer physischen, einer digitalen und einer Service-Level-Komponente besteht. Wie der Diagnoseprozess ist auch das Backpack PLUS Toolkit in drei Schritte aufgeteilt, die von links nach rechts im Rucksack angeordnet sind. Auf der linken Seite des Rucksacks befinden sich Diagnosegeräte. Im mittleren Teil sind die für die Registrierung und für das Schreiben des Berichtes notwendigen Dokumente angeordnet. Rechts findet der Helfer Medikamente zur richtigen Versorgung. Auf dem Smartphone abrufbare Lösungen komplementieren den Rucksack.

Der Backpack PLUS Rucksack stellt einen ersten Schritt in Richtung medizinischer Versorgung für jedermann dar.

„Als Bauer habe ich definitiv mehr Geld verdient, […] aber das macht mir nichts aus, da mir das Wohl meiner Gemeinde mehr am Herzen liegt.“- Community Health Worker

 

Array