Design für das Alter

frog & AARP
Innovation Action Map

Ein Leitfaden für das Älterwerden in der vernetzten Umwelt von heute

„Aging by Design“ ist ein öffentlich zugängliches Toolkit, das Organisationen bei der Entwicklung sinnvoller Lösungen für die Generation der über 50-Jährigen in einer zunehmend vernetzten Umwelt unterstützt.

Beinahe 100 Millionen Verbraucher in den USA sind bereits über 50 Jahre alt. Und bis zum Jahr 2030 wird diese Zahl nach Schätzungen noch einmal um 34 Prozent steigen. Jeder fünfte Amerikaner wird dann 65 Jahre oder älter sein.

Die Lebenserwartung der Bewohner in den hochentwickelten Industriestaaten steigt immer weiter. Trotz der damit einhergehenden gesundheitlichen Probleme wünschen sich die meisten von uns, bis zum Schluss im Kreise von Freunden und Angehörigen zu leben beziehungsweise an einem vertrauten Ort, an dem wir uns wohlfühlen. Des Weiteren ist uns unsere geistige und körperliche Autonomie sehr wichtig.

Für die häusliche Pflege älterer Menschen sind bereits viele Produkte und Dienstleistungen auf dem Markt. Doch viel zu häufig sind diese mit dem tatsächlichen Lebensstil der älteren Menschen nicht vereinbar und für einen effektiven Einsatz zu umständlich und kompliziert. Wegen ihres schlechten Designs und der oft wenig ansprechenden Ästhetik sind sie nur eingeschränkt brauchbar und werden wenig bis gar nicht nachgefragt. Gleichzeitig konzentrieren viele Unternehmen ihre Vermarktungsbemühungen auf die Kränksten und Gebrechlichsten der Gesellschaft. Diese Überbetonung chronischer Leiden führt zu einer unnötigen Stigmatisierung der Generation 50plus.

Mit „Aging by Design“ haben AARP und frog Design einen innovativen Leitfaden („Innovation Action Map“) herausgegeben, um einem breiten Publikum Schritt für Schritt zu zeigen, wie sich Produkte und Dienstleistungen für den Markt der über 50-Jährigen nutzergerechter entwickeln ließen.

Eine von frog durchgeführte ethnografische Studie über die Lebensumgebung von Senioren und deren Betreuer gab den Anstoß für die Innovation Action Map. Die Untersuchung identifizierte vier Grundbedürfnisse von Senioren: Identität, Geselligkeit, Routine und Aktivität. Des Weiteren wurden anhand der unterschiedlichen Lebensumstände typische Profile erstellt. Gezielte Aktivitäten sollen Unternehmer und Organisationen dabei helfen, sich besser in die Rolle ihrer Zielgruppe hineinzuversetzen und echte Chancen aufzudecken. Zudem liefert die Innovation Map viele Anregungen für das Design und die Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen.

Mit „Aging by Design“ möchten frog und AARP zur Diskussion anregen und Innovationen in diesem Bereich fördern. Das Ziel ist es, Produkte und Dienstleistungen auf den Markt zu bringen, die Menschen die Angst vor dem Alter nehmen und ihnen zu mehr Unabhängigkeit, Sicherheit und Freude am Leben verhelfen.

 

Array